Logo-Hypnose-Hamburg

Mit Hypnose in Hamburg die gewünschten Ziele erreichen

Claudia Krebs | Heilpraktikerin

   (040) 650 623 74
   mail(at)hypnose-hamburg-therapie.de


Panikstörung, Panikattacken

Eine Panikstörung ist gekennzeichnet durch wiederkehrende, schwere Angst- und Panikattacken, die unvorhersehbar und vor allem ohne erkennbaren Anlass und Grund auftreten. Die Panikattacke dauert oft nur wenige Minuten, kommt aber dafür völlig unvermittelt, die auslösende Situation oder der auslösende Umstand fehlen. Die Betroffenen leiden unter einer massiven Angst „wahnsinnig“ zu werden, die vollständige Kontrolle über sich und ihren Körper zu verlieren oder im Extremfall gar sterben zu müssen.

 

Psychische und körperliche Symptome sind bei der Panikstörung bzw. der Panikattacke eng miteinander verbunden. Fast immer kommt es zu den vegetativen Angstsymptomen und dabei besonders häufig zu Herzrasen, aber auch zu Schweiß, Zittern, Beklemmung- und Ohnmachtsgefühl. Typischerweise kann sich nach dem ersten Anfall eine ausgeprägte Angst vor dem nächsten Anfall entwickeln („Angst vor der Angst“). Ein Teufelskreis beginnt, der die Angstsymptome noch deutlicher werden lässt und führt dazu, dass Betroffene kaum noch ihre Wohnung verlassen und sich aus dem sozialen Leben vollständig zurückziehen, aus Angst in der Öffentlichkeit einen neuen Anfall zu erleiden.